1. Allgemeines

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge mit SmartesWeb. Mündliche Nebenabreden bedürfen der Schriftform um wirksam zu werden.

2. Auftragserteilung & Gültigkeit der Preise

Ein gültiger Vertrag entsteht durch eine mündliche,telefonische, schriftliche oder online bestellte Auftragserteilung von Seiten des Vertragspartners und ist nach einer schriftlichen Bestätigung rechtsgültig. Die erbrachte Dienstleistung wird mit Eigentumsvorbehalte geliefert und bleibt im Eigentum von SmartesWeb bis zur entgültigen Bezahlung durch den Auftraggeber. Wird die erbrachte Leistung nicht fristgerecht bezahlt, hat das Unternehmen SmartesWeb das Recht, die Lieferung von Produkten oder Dienstleistungen einzustellen oder die erbrachte Bearbeitung im Bereich Webpromotion solange vom Server des Auftraggebers zu entfernen, bis der Betrag beglichen wurde. Angebote haben eine Gültigkeit von max. 4 Wochen. Arbeitszeit und vereinbarte Preise für die monatliche Wartung gelten jeweils nur für 12 Monate. Bei jährlich vereinbarten Dienstleistungen kann sich, bedingt durch die allgemeine Kostenentwicklung und Änderungen bei den Suchmaschinen, der Preis ändern. Hier hat der Kunde die Möglichkeit, bis zu vier Wochen nach Mitteilung der Kostenänderung, schriftlich zu kündigen.

3. Leistungsumfang

Der Leistungsumfang beinhaltet alle im Bestellformular, im schriftlichen Angebot oder im E-Mail Verkehr angegebenen Dienstleistungen. Zusätzliche Dienstleistungen müssen schriftlich vereinbart werden oder sich durch den E-Mail Verkehr bestätigen lassen; mündliche Nebenabreden und Vereinbarungen, die sich in keinem E-Mail Schriftverkehr wieder finden, können nicht berücksichtigt werden.

4. Dauer des Vertrages

Der Vertrag dauert bis zur Erledigung der schriftlich festgesetzten Dienstleistungen. Wartungsverträge, die auf festgelegte Zeiten abgeschlossen werden, können bis zu 1 Woche vor Beendigung des Vertrages gekündigt werden, ansonsten verlängern sie sich automatisch für die ursprünglich vereinbarte Zeit. Kommt der Auftraggeber seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach, ist das Unternehmen SmartesWeb berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen.

5. Rechnungslegung/Zahlungsziel

Der in Rechnung gestellte Betrag ist stets innerhalb von 7 Tagen oder zu dem auf der Rechnung angegebenen Zahlungstermin, ohne Abzug, zur Zahlung fällig. Bei Aufträgen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, erfolgt die Rechnungslegung monatlich im Vornehinein. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen von 5% über dem Basiszinssatz berechnet. Weiters trägt der Kunde die daraus entstehenden Kosten. Pro erforderlicher Mahnung werden für den Zeitaufwand € 10,00 + Ust in Rechnung gestellt. Muss ein Inkassobüro eingeschaltet werden, wird für diesen Aufwand eine Arbeitsstunde verrechnet. Erforderliche Gerichtstermine werden ebenso nach Zeitaufwand verrechnet. Aufträge werden erst nach Eingang einer Anzahlung von 50% des Angebotsbetrages ausgeführt.

6. Gewährleistung

Das Unternehmen SmartesWeb verpflichtet sich zu einer fach- und termingerechten Erfüllung der im Vertrag beschlossenen Leistungen nachzukommen. Beanstandungen sind vom Auftraggeber spätestens bis zu zehn Tage nach Erhalt der Dienstleistung schriftlich mitzuteilen. Für Leistungen, die durch das Unternehmen SmartesWeb auf Grund nicht vermeidbarer Ereignisse verspätet oder nicht vollbracht werden können, haftet das Unternehmen nicht. Ein solcher Fall ist dann gegeben, wenn die Homepage eines Kunden auf einem Webserver gehostet wird, auf den die Suchroboter nicht zugreifen können und dadurch die Suchmaschinenoptimierung wirkungslos bleibt.

7. Daten und Unterlagen des Auftraggebers

Das Unternehmen SmartesWeb wird alle Unterlagen streng vertraulich behandeln. SmartesWeb haftet nicht für die übermittelten Informationen, weder deren Richtigkeit und Vollständigkeit. Der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden, nicht erzielte Gewinne Zinsverluste und Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen SmartesWeb sind in jedem Fall ausgeschlossen.

8. Garantien

Das Unternehmen gibt keine Garantien über den Erfolg der getroffenen Maßnahmen im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung oder Webmarketing im Allgemeinen.

9. Anwendbares Recht

Für die Gewährleistungsbedingungen und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen Verkäufer und Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10. Gerichtsstand

Alleiniger Gerichtsstand ist der für SmartesWeb zuständige Gericht in Gronau. Diese Bedingungen gelten bis auf Widerruf.

11. Salvatorische Klausel

Die allfällige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen lässt die Geltung der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt – außer gegenüber Konsumenten – eine wirksame, die der unwirksamen Bestimmung nach deren Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt.